close
Nachricht
  • Diese Seite benutzt Cookies und erlaubt das Setzen von Drittanbieter-Cookies. Es werden keine Profiling-Cookies verwendet. Wenn Sie mit dem Navigieren fortfahren und auf eines der Elemente außerhalb dieses Banners klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

    Weitere Informationen

Südtirol

Ritten Card

Vorteile kostenlos und unbezahlbar

rittencardMit der RittenCard wird Ihr Urlaub am Ritten zu einem unvergesslichen Erlebnis. Die RittenCard ist Ihre persönliche Eintrittskarte in eine Welt voller Attraktionen und Vorteile – und ist im Zimmerpreis einbegriffen. Entdecken Sie den Ritten und Südtirol mit einem neuen Freiheitsgefühl...freie Fahrt mit der RittenCard!
Die wichtigsten Leistungen der RittenCard:

  • Uneingeschränkte Nutzung aller öffentlichen Verkehrsmittel Südtirols inklusive der Rittner Schmalspurbahn und der Rittner Seilbahn in die Landeshauptstadt Bozen
  • Eintritt in rund 80 Museen, Schlösser und Sammlungen in Südtirol (Ötzimuseum, Messner Mountain Museen, Schloss Runkelstein, Plattner Bienenhof . . . Hinweis: saisonbedingt haben bestimmt Museen im Winter geschlossen, beachten Sie die jeweiligen Öffnungszeiten.
  • Eine tägliche Berg- und Talfahrt mit der Bergbahn zum Rittner Horn
  • Umfassendes Kultur- und Wanderprogramm am Sonnenplateau Ritten
  • Je nach Jahreszeit: schwimmen im Sommer, eislaufen und Eishockeyspiele im Winter
  • Ermäßigungen auf viele weitere Freizeit- und Kulturangebote wie Skischule, Skiverleih, Reiten, Bogenschießen, Lamatrekking, Nordic Walking, Beauty & Spa, einkaufen ...


Die RittenCard. Vorteile kostenlos und unbezahlbar!

Die RittenCard erhalten Sie kostenlos in allen Partnerbetrieben. Ab der ersten Übernachtung wird Ihnen die RittenCard von Ihrem Gastgeber überreicht. Die Karte ist vom Anreisetag bis inklusive Abreisetag gültig. Die RittenCard ist nicht käuflich zu erwerben!

Sommeraktivitäten / Wanderungen

Die Sommeraktivitäten sind hier am Ritten wirklich vielfältig. Klettern, Tennis spielen, aber auch Nordic Walking und natürlich Wandern. Auf dieser Seite finden Sie u.a. unsere persönlichen Wandertipps.
An besonders heißen Sommertagen hingegen, empfehlen wir Ihnen das Schwimmbad in Klobenstein. Ein großes Schwimmbad, ein Kinderbecken mit Rutsche sowie eine große Liegewiese garantieren für 100%igen Badespaß und Erfrischung für die ganze Familie!

Im Frühjahr und im Herbst sind die Wanderungen in der Umgebung des Zunerhofes am Schönsten.

Zunerhof - St.Verena-Lengstein-Zunerhof

Gehzeit: 2-3 Stunden
Bemerkung: Gutes Schuhwerk erforderlich, aber leicht.

Zunerhof, die Markierung A/rot bis zum Braunhof, dann weiter auf dem 35A/blau Pfad zur St. Verena, von wo Sie einen herrlichen Ausblick ins Eisacktal genießen. Von St. Verena zurück zum Penzhof, dann den 35/blau Pfad zum Zargenwalder, von da 8/rot übers Hexenbödele, Haidgeberhof, dann die 9/rot hinunter nach Lengstein. Von Lengstein die L/rot zum Zunerhof zurück.

Zunerhof - Unterinn (Kastanienweg)

Gehzeit: 3,5 - 4 Stunden
Bemerkung: Gutes Schuhwerk, schmal und schwierig.
Markierung: rot-weiß oder blauweiß

Vom Zunerhof über die Zwetschgenpromenade zum Steidacherhof - Geschwenterhof - Franknerhof, über den Bach im Gänsemarsch zum Joggum, dann weiter nach Siffian, zum Nock. Über Schloß Stein, Tasseggerhof zu den Hükerhof nach Unterinn.
Mit dem Linienbus fahren Sie anschließend zurück nach Lengstein und dann der Markierung L/rot folgend zurück zum Zunerhof, oder den blau-weißen Z/Weg zum Zunerhof.

Lengsteiner Rundwanderweg

Lengstein nr.9 zum Haidgerber, dann rechts den Pfad Nr. 8 zum Hexenbödele, dann den 8A Oberschlichter, Vogelhauser nach St. Verena, zurück zum Penzlhof und die rot-weiß Markierung Keschtnweg) zum Braunhof, Schnitzler, St. Andreas, zum Gasthof Zunerhof (Einkehre) und dann die Nr. 9 zurück nach Lengstein. Dauer der gesamten Wanderung 2,5 St.

Keschtnweg

Von Bozen mit dem Bus nach Unterinn, (Bushaltestelle) und anschließend bis ins Dorfzentrum gehen. Von hier links Abzweigen und immer der Markierung rot-weiß zum Vorder- bzw. Hinterhuber vorbei  zu den Unterinner Erdpyramiden, dann weiter  zum Tasseggerhof, Ruine Stein nach Siffian.

Folgen Sie kurz dem Pfad Nr. 11 zum Nockhof und biegen Sie anschließend beim Niederstätterhof rechts, auf die Markierung des Keschtnweges ab. Weiter geht's zum Rieser und zur Atzwangeraussicht, Schmaleich, Joggum, durch den Finsterbach zum Viglhof, Franknerhof, Gschwenterhof bis hin zum Weiler Antlas (St. Andreas und Gasthof Zunerhof.) Anschließend besteht die Möglichkeit auf dem Pfad Nr. 9 zurück nach Lengstein zu gelangen, wo in Stundentakt der Bus nach Bozen zurückfährt.

Gesamte Gehzeit 3,5 St.

Von Atzwang zum Zunerhof

Ein historischer, aus dem frühem Mittelalter stammender Weg. Er diente einst als einziger Zugang, in Kriegszeiten diente er als Fuhrweg für die Versorgungen.
Mit dem Bus oder mit dem Auto nach Atzwang (Parkplatz für Autos finden Sie am Gasthof Alte Post). Von hier nehmen Sie den Weg Nr. 9 - den alten Steinpflasterweg - nach St. Andreas und zum Zunerhof. Gehzeit ungefähr 1 St.

Winteraktivitäten

Auch während den Wintermonaten bietet sich der Zunerhof als idealer Ausgangspunkt für zahlreiche Aktivitäten. Insbesondere Sportbegeisterte kommen hier voll auf Ihre Kosten:

Skifahren:

strahlender Sonnenschein und ein atemberaubendes Panorama bilden die perfekte Naturkulisse des kleinen Skigebietes Rittner Horn. Hier, auf einer der schönsten Anlagen im Alpenraum können Sie sich auf bestens präparierte Pisten, wunderschöne Höhenloipen sowie einen unvergesslichen Ausblick auf den Dolomiten freuen.

Langlaufen:

Langläufer unter Ihnen haben die Möglichkeit bequem mit der Kabinenbahn bis zur Mittelstation zu fahren und anschließend die Langlaufloipe "Schön" zu erreichen. Ideal für Anfänger und Fortgeschrittene, atemberaubendes Dolomiten-Panorama inklusive!
Experten unter Ihnen empfehlen wir hingegen die einzigartige Höhenloipe vom Rittner Horn bis zur Villanderer Alm (35 km). Lassen Sie sich von einer beeindruckenden Weite und himmlischen Stille begeistern.

Eislaufen:

Passionierten Eisläufer bieten sich am Ritten wirklich verschiedene Möglichkeiten. In malerischen Lage und optimalen Höhenlage befindet sich z.B. der Rittner Eissschnelllaufring, eine der schnellsten Freiluftbahnen weltweit.
Das Eisstadion der Rittner Skiarena ist immer besonders beliebt und bietet – von Oktober bis Ende März – Eislaufen mit Musik.

Wolfsgrubener See:

Eislaufen auf dem idyllisch gelegenen Wolfsgrubener See ist jedes Jahr eine Attraktion für Groß und Klein.

Rodeln:

Entdecken Sie die beiden Naturrodelbahnen „Rittnerhorn“ und „Rosswagen“. Mit der Bergbahn geht’s auf bis zur Mittelstation und dann heißt es nur mehr Rodelvergnügen pur!

Schneeschuhwanderungen:

Zählen Sie hingegen zu den Nichtskifahrern, so brauchen Sie sich keine Sorgen zu machen, das sonnige Rittner Hochplateau bietet sich nämlich ausgezeichnet für unendliche Spaziergänge durch die fabelhafte Winterlandschaft. Entdecken Sie z.B. das Winterwandern auf dem Panoramaweg am Rittner Horn. Der Blick zu den schneeweißen Wiesen wird Sie begeistern!

Christkindlmarkt Bozen:

Nicht zu vergessen ist jedoch auch die unmittelbare Nähe zur Landeshauptstadt Bozen, welche sich während der Weihnachtszeit in ein märchenhaftes Freilichttheater verwandelt. Entdecken Sie den Duft gebratener Kastanien und leckeren Keksen, lassen Sie sich von der Magie der magischen Atmosphäre verführen.

Thun-Universum

Auch das Thun-Universum ist jederzeit einen Besuch wert. Denn, wer kennt Sie nicht, die liebevollen Engel mit den goldenen Flügeln? Handgefertigte Stücke mit ihren unverwechselbaren Formen und Farben erobern jedes Jahr die Herzen von Sammlern und Liebhabern aus nah und fern.